Jerusaldm Vistas / IsraelVision

We Would Love to Hear From You ~ Please Email Us With Your Comments..... jvistas@gmail.com
Please Visit Us Often..... israelvisiontv.blogspot.com ~ israelvision.com ~ stillsmallvoice.tv

Wednesday, January 11, 2017

Gebetsaufruf für Jay Rawlings

Meridel gibt euch Bescheid über Jays Gesundheitszustand. Ich möchte auch einen kurzen Rückblick auf sein Leben geben und einige Mitteilungen von geliebten Freunden. Danke, dass ihr für uns betet und um uns sorgt. Wir sind sehr dankbar.

«Jays Leben stand seit Beginn unter göttlicher Gnade». Ich glaube, dass er genau aus diesem Grund in diese Gnadenfülle hineinwachsen konnte. Heute ist er bekannt für seine Barmherzigkeit und Güte. Vielleicht ist es diese Charaktereigenschaft die ihn dazu verleitet, zu viel für andere zu tun?

Während den letzten drei Wochen dachte ich oft an unser Eheversprechen… ganz besonders an die Worte… «in guten wie in schlechten Tagen». Nun «diese Zeit ist hier»! Jay und ich sind seit 48 Jahren verheiratet und kennen uns seit 50 Jahren. Wie viele von euch durften wir in all diesen Jahren ein erfülltes Leben erleben. 

Seine Geschichte ist ungewöhnlich. Jay war eine Totgeburt. ABER seine Tante Netta, die als diensthabende OP Schwester während dem Kaiserschnitt von Jays Mutter assistierte, weigerte sich, dieses Kind aufzugeben. Sie kämpfte für sein Leben, indem sie den kleinen blauen Körper abwechslungsweise in warmes und kaltes Wasser tauchte. Nach 20 langen Minuten wurden ihre Gebete erhört und er tat seinen ersten Atemzug. Er wurde durch Gebet geboren. Jays Vater Victor Alloway Rawlings fiel im Krieg in Holland, nur Tage vor Ende des 2. Weltkriegs. Jay war gerade mal 14 Monate alt. Aber… er besitzt einen Liebesbrief vom seinem Vater, den er nie kennenlernte.

Wir verliessen Kanada in 1969 mit unserem ersten, 9 Monate alten Sohn David und kamen nach Israel. Wir haben nie zurückgeschaut. Es war in 1975, während wir in Frankreich jüdische Gemeinden besuchten, als sich der nächste Vorfall ereignete.  Wir waren Gäste im Haus eines bekannten Arztes in Marseille. Es war Januar und Jay und ich sollten jenen Morgen zusammen mit unseren Söhnen, die damals 5 und 3 Jahre sowie 6 Monate alt waren, nach Spanien reisen. Wir wollten jüdische Gemeinden in Katalonien und Madrid besuchen. In jener Nacht starb Jay! Ja, es ist wahr und gut dokumentiert. Es war eine schreckliche Erfahrung; aber GOTT der Allmächtige hörte mein Schreien und brachte Jay nach 24 LANGEN Minuten ohne Puls wieder ins Leben zurück. Der Arzt war in seinen Grundfesten erschüttert… nachdem er Jays Herz mit der Abgabe von Adrenalin und Mund-zu-Mund Beatmung zu wiederbeleben versuchte. Wir haben einen Vater im Himmel! Der gute Arzt insistierte, dass Jay mit der Ambulanz ins Militärspital gebracht wurde…er lebte, als er das Haus verliess. Ich fragte mich, was ich eine Stunde später in der Notaufnahme vorfinden würde. Acht Ärzte standen um sein Bett und staunten über das, was sie sahen und hörten. Sie erlaubten uns, ihn nach Hause zu nehmen. Wir ruhten 3 Tage, bevor wir nach Spanien weiterreisten. Mehr dazu könnt ihr in unserem nächsten Band über unsere Lebensgeschichte lesen, ich habe auch ein Foto von ihm. Ihr seht, dass er einmal mehr ein gnädiges, schöpferisches Wunder erlebte.

In all den Jahren sind wir zu mehr als 120 Nationen gereist. Stets suchten wir zuerst die jüdischen Gemeinden vor Ort und sprachen zu deren Leitern über den «Ruf» zurück nach Israel heimzukehren. Das war bevor die Christen realisierten, Schulter an Schulter mit Israel zu stehen. Einige Kirche warfen uns als Ketzer hinaus!

Danach war es ruhig in Bezug auf Jays Herz bis May 2011, wo er in die Herzklinik der Jubilee Spitals in Victoria, Kanada für ein EKG eingeliefert wurde. Sein Herz raste, wie heute auch.

Im Juli 2016 hatte Jay ein 24 Stunden Test, wieder mit erhöhtem Herzrhythmus. Es wurde nichts unternommen bis im Dezember 2016, als wir ihn ins Sharay Tezdek Spital in Jerusalem einlieferten. Es wurde während einer ganzen Woche zahlreichen Tests unterzogen, zweimal ins Koma versetzt. Sein Herz wurde gestoppt und neu gestartet. Er wurde danach entlassen mit der Auflage zur absoluten Ruhe, zusammen mit Medikamenten und der Diagnose «Herzinsuffizienz». 

Er ist in guten Händen und wird von einem Professor in Kardiologie betreut, welcher 1 Monat absolute Ruhe anordnete. Jay ist nun zu Hause, aber ohne jegliche Kraft. Heute sagt unser Hausarzt «Sein Herz ist instabil und muss überwacht werden». Er ordnete weitere Tests an und man wird in einem Monat die Situation neu beurteilen. 

Wir danken euch für eure Gebete, lieben Zeilen und Gaben, welche uns durch diese herausfordende Zeit helfen. Ich lege euch noch ein paar Zeilen von lieben Freunden dazu. Wir werden euch weiterhin auf dem Laufenden halten und wir wissen, dass ihr weiter für John Victor Rawlings vollständiger Wiederherstellung betet. Für unsere jüdischen Freunde, sein Vater heisst Victor Alloway Rawlings und seine Mutter Sheena Rawlings.

Hier einige trostreiche Antworten von Freunden:
Israel:   «Gerade vor Sabbatstart: wir schätzen eure jahrzehntelange Arbeit für Israel. Wir beten für euch alle, besonders für Jays komplette Heilung. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen, ob von dort meine Hilfe kommt. Meine Hilfe kommt von dem HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat. Die Betonung zeigt uns Gottes reiche Möglichkeiten zur Hilfe».
Hillel Goldberg
Nepal:   «Ich sende euch meine Gebete und Liebe aus Nepal für Papas schnelle Genesung. ICH WÜNSCHTE ICH KÖNNTE IHN BESUCHEN. Auf jeden Fall, Mama, Gott wird ihn beschützen und heilen; er ist Gottes Diener und ganz besonderes begnadet!»  Indira
Finnland:   «Jay wird überleben! Wir haben uns an den Händen gehalten und für ihn und die Rawlings Familie in unserer Gemeinde Armon Virta (Lebensstrom) während der Weihnachtsfeier gebetet. Der Geist des HERRN ist Heilig und treu und er hat uns an dich erinnert, geliebte Meridel. Bleibe in seiner Ruhe» Asko und  Kirsi
Russland   « Wir beten inbrünstig hier in Russland für einen Durchbruch und die Heilung von Jays Herz. Ich weiss dass sich tausende von Menschen auf der ganzen Welt mit uns zusammen eins machen und den Sieg im Namen unseres Herrn proklamieren! Wir beten für Heilung und finanzielle Wunder für alles, was es braucht und die stärkste Salbung die du je erlebt hast. Sprüche 4.23.
In grosser Liebe und Anteilnahme»  Howard und Familie
Kanada:   «Wir beten um Gottes ständigen Schutz und für Jays Heilung: in seiner Schwachheit ist er immer noch stark in Gott; ein echter Glaubensgeneral». Pastors Peter und Lily
Schweiz:   «Wir haben sehr oft an euch gedacht und für euch gebetet; wir hofften, dass es Jay vielleicht besser geht und er vielleicht schon zu Hause ist. Freude und Leid kommen nahe zusammen. Wir wünschen euch ein gesegnetes 2017; es soll alles besser werden!»
Hans und Meni

Premierminister Netanyahu Neujahrsgrüsse 2016
Meridel Rawlings, 5. Januar 2017  17:01 Uhr
Wir von „Israel Vision“  und „Die leise, feine Stimme“ senden euch, liebe Freunde weltweit,  unsere besten Wünsche zu Weihnachten und Channuka. Wir spüren, dass das Jahr 2017 ein bedeutsames Jahr wird und alle Beter werden durch die Botschaft von Mr. Netanyahu ermutigt.

Ihr seht mit uns, wie Meridel dem Premierminister Benjamin Netanyahu am Empfang in der Internationalen Christlichen Botschaft persönliche Grüsse überbringen durfte. Sie konnte die lebensgrossen Ölportraits  der Präsidenten und Ministerpräsidenten erwähnen, welche sich im Vorraum zum Kabinett des Israelischen Parlaments, Knesset, befinden; diese Gemälde wurden von einer bekannten kanadischen Künstlerin gemalt, Joy Caros Rawlings von Vancouver, BC Kanada. Sie sind ein Geschenk an das Land. Premierminister Bibis Antwort an Meridel war eine warme israelische Redewendung „Kol Ha Kavod“ – welche in etwa bedeutet  „Welche Ehre und Glückwünsche!“.

In diesen Tagen erfolgten beispiellose  Angriffe auf Israel durch die Vereinten Nationen.  Was passierte,  geht auf die Zeit der griechischen Besetzung des Landes vor 2‘300 Jahren zurück. Es war den Juden damals nicht erlaubt, hebräisch zu sprechen oder zu unterrichten, oder im Tempel zu feiern. Einige schämten sich ihrer Herkunft als Juden so sehr, dass sie ihre Beschneidung rückgängig machten. Krieg brach aus, und schliesslich konnten die Griechen besiegt werden.

Heute verstecken sich die Nationen des UNO Sicherheitsrats hinter ihrer „gesetzlichen Autorität“, um Israel weiterhin zu drangsalieren. Die UNO Resolution 2334 steht für ein grobes Versagen gegenüber den Menschenrechten sowohl für die Palästinenser als auch für die Israeli. Nach 5 Kriegsjahren in Syrien mit 500‘000 Toten und  Millionen von Flüchtlingen wurde NICHT EINE Resolution gegen Syrien und Russland wegen Völkermord an Frauen und Kindern in Aleppo verfasst. Vergesst nicht, dass Assad’s Regime durch den Iran unterstützt wird. Die Bibel sagt: „Wehe denen, die Gutes schlecht und Schlechtes gut nennen“.  Der Premierminister nahm in seiner Weihnachtsbotschaft  ganz klar darauf Bezug. Bitte betet für ihn und für die Israeli und Palästinenser. Wir segnen euch und danken euch! Wir wissen, dass das Licht immer über der Dunkelheit  triumphieren wird. PM Netanyahu 2016 Neujahrsgrüsse erschien zuerst bei stillsmallvoice.tv                                                                          
In Liebe für jeden von euch, der sich um uns sorgt.
Jay, Meridel, Söhne und Team

Palestinian Violence~What Is Really Behind it All?

Mordechai Kedar Delivers a Timeless Lecture~Please Listen and Be Informed!